Einzug unserer neuen Mitbewohner

    Einzug unserer neuen Mitbewohner

    So, nun da ihr mir so fleissig geholfen habt in Sachen Beleuchtung, habe ich euch noch ein paar Fotos - es sind aber alle vom Einzug bevor wir die Beleuchtung installiert haben :TD: :PF:

    Ich musste am Freitag, 12. Mai etwas früher als geplant die Piepser abholen gehen. Deshalb war noch nicht alles ganz bereit und ich habe am Freitagmorgen mit viel Hilfe noch ein paar Sachen vorbereitet:
    Helfer 1


    Helfer 2


    Dann hab ich die zwei abgeholt, sie mussten sich nach der 1 stündigen Fahrt aber noch etwas in der Transportbox gedulden, bis mein Mann noch die letzten Kabel in Sicherheit gebracht hatte...Danach gings ins neue zu Hause.
    Die Zwei wurden von uns umgetauft in Bibi und Howy, da uns die vorherigen Namen überhaupt nicht gefallen haben und die zwei mit Jährig und vielen Besitzerwechseln glaub auch noch nicht dran gewöhnt waren...

    Bibi ist die kleine mit mehr blau und Howy mit mehr Gelb. Die Beiden geniessen es glaub sehr, dass sie jetzt so viel Platz den ganzen Tag haben und nicht immer wieder in den Käfig zurück müssen. Essen tun sie noch nicht schön brav, sie kennen glaube ich ausser Körner, Äpfel und Trauben nicht sehr viel. Den Broccoli haben sie anfangs sehr zögernd angerührt und nun fressen sie uns den schon aus der Hand :LI: Vor Erdbeeren fürchten sie sich und flüchten 8| :SI: Peperoni, Tomaten, Kiwi, Orangen, Gurken, Salat,....das alles entferne ich den grössten Teil wieder bzw. suche es nach den Weitwurfattacken am Boden zusammen und muss es wegwerfen. Hoffentlich essen sie es irgendwann, ich gebe einfach nicht mehr Körner als sie benötigen und hoffe der Hunger siegt :whistling: (natürlich noch ein bisschen mehr als ich später geben will, da sie vorher immer sehr viel Körner bekommen haben) Die Beiden klettern sehr viel und nutzen meist den ganzen Raum der zur Verfügung steht ^^ Ausser den Boden, der wird noch sehr gefürchtet 8o











    Wirklich sehr schön was ihr da gebaut habt :thumbup: Auf FB habe ich noch Fotos von eurem Fenstereinbau und Gartenumbau gesehen. Beeindruckend was ihr für einen riesen Aufwand betreibt für die zwei.
    Papageien haben keine Besitzer...Papageien haben Personal :-)



    Solange Menschen denken das Tiere nichts fühlen
    Müssen Tiere fühlen das Menschen nichts denken

    Andy schrieb:

    Wirklich sehr schön was ihr da gebaut habt :thumbup: Auf FB habe ich noch Fotos von eurem Fenstereinbau und Gartenumbau gesehen. Beeindruckend was ihr für einen riesen Aufwand betreibt für die zwei.


    Huch, ich glaube da verwechselst du mich wir haben erst den Innenraum, der hat aber schon ohne umbauen 2 Fenster in den Garagentoren...

    Die Tore konnten wir heute ganzen Tag offen haben und sie konnten die Sonne geniessen :) die zwei haben heute auch zum ersten mal richtig hingehalten zum duschen, bis anhin hatten sie immer Angst. Heute haben sie es richtig genossen, leider kam dabei zum Vorschein wie sehr Howy sich wohl rupft oder gerupft hat :( sein rechter Flügel ist sehr beschädigt, hat nur noch wenige lange Federn :( ich hoffe das sind noch Altlasten vom vorherigen zu Hause und dass er sich nun erholt....
    Das sieht aber wirklich gut aus - und die beiden sind ja allerliebst! :LI:
    Kein Wunder, dass ihr sie zu euch geholt habt!
    Wie löst ihr die Sache mit dem Duschen im Hinblick auf die Bodeneinstreu? Du weisst schon, Wasser und Einstreu = Schimmel.
    Bei uns ist die Einstreu längst rausgeflogen - wir haben den blanken Boden, das sieht man auch gleich die "heiklen" Zonen :PF:
    Lieben Gruss von
    Lilo




    "Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, es ist die Illusion wissend zu sein."
    Stephen Hawking




    Lilo, wir machen es so: Garagentor auf und dann wird quasi da raus gesprüht, sie sitzen also vorm offenen Tor (also, da ist natürlich noch Gitter zwischen Vogel und Freiheit :D ) und da meiste Wasser geht raus. Beim Tor zu hab ich so Regenwaldeinstreu, was ich aus meiner Terrarienzeit kenne und nie geschimmelt hat wenn es zwischendurch trocknen konnte (und im Terrarium herrschte anderes Klima :) ). Wenn es fest nass ich nehm ich es weg und mache neues hin, wenn es nur leicht ist trocknet es schnell da dort die Sonne hinscheint. Obs optimal ist weiss ich nicht, war jetzt mal ein Versuch so :)
    Hallo :GI:

    loewe schrieb:

    Lilo, wir machen es so: Garagentor auf und dann wird quasi da raus gesprüht, sie sitzen also vorm offenen Tor (also, da ist natürlich noch Gitter zwischen Vogel und Freiheit ) und da meiste Wasser geht raus


    Für den Sommer stelle ich mir das noch irgendwie möglich vor - aber im Winter?? :ZI:

    Andy schrieb:

    Und...wie haben sich die beiden eingelebt?


    Ja das interessiert mich auch - erzähl doch mal! :JA:
    Lieben Gruss von
    Lilo




    "Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, es ist die Illusion wissend zu sein."
    Stephen Hawking




    Lilo schrieb:

    Hallo :GI:
    Für den Sommer stelle ich mir das noch irgendwie möglich vor - aber im Winter?? :ZI:


    So weit haben wir noch nicht überlegt... :KA: Wobei sie ja auch da mal frische Luft brauchen, ich mach dann nachher auch die Eiszapfen weg :TD: Nein entschuldigung, aber ernsthaft - im Winter ist es da drin ja nicht sonderlich warm - ich denke vergleichbar mit einer Aussenvoliere bzw. deren Schutzraum....Duscht man da die Vögel überhaupt? So weit habe ich wirklich noch nicht überlegt!

    Die Zwei haben sich soweit glaub ganz gut eingelebt. Ich habe ihnen noch die Wände gestrichen da ich gelesen habe, dass "weiss" rundherum nicht so gut ist...So habe ich ihnen dann die Wände grün und blau angemalt. Zudem habe ich noch einen Aushang über die Beiden geschrieben und an das Garagentor gehängt - wenn ich bei schönem Wetter die Türen aufmache, bleiben Spaziergänger sehr oft stehen und schauen rein und sprechen mit ihnen... Da dachte ich mir, ich greife grad mal vor, stille ein wenig die Neugier und erzähle was über die Beiden. Da wir so ein paar übertriebene "Tierschützer" im Dorf haben, hab ich auch gleich vorgegriffen dass sie 2x täglich frisches Obst, Gemüse, Saaten, Körner etc. erhalten sowie frisches Wasser und dass sie ihr Essen halt liebend gerne auch auf den Boden schmeissen und der Napf dann halt öfters leer ist, bis Nachschub kommt. Ich denke ihr kennt die Weitwurfspiele ja :thumbsup: Dann habe ich auch grad drauf geschrieben dass sie noch nicht sprechen aber es vielleicht lernen und wir mit dem Wort "Hallo" beginnen und sie ihnen das ja vorsagen sollen... So sind sie gleich beschäftigt und die Kinder am Tor schreien nicht sondern sagen nur hallo :) Zudem steht natürlich drauf dass sie nicht gefüttert werden dürfen.

    Hat jemand einen Tipp gegen die Fruchtfliegen? Ich weiss nicht ob die Amas davon auch genervt sind, aber ich bin es. Habe mal eine kleine Schale mit Spüli und Essig aufgestellt, weiss aber nicht ob der Geruch wirklich angenehm für die Beiden ist und damit es wirkt muss es ja schon ein paar Stunden da stehen...
    Hallo

    Deine zwei sind ja allerliebst. Tolle Fotos.
    Was Dusche im Winter betrifft, da würde ich mich mit Catherine Zimmermann vom APS kurzschliessen. Im Sommer kriegen die dort auch 1 mal die Woche eine Dusche.

    Wir haben im Sommer die Fenster ausgehängt, somit haben wir Aussentemperaturen. die Feuchtigkeit variert leit. Wir duschen die Vögel einmal in der Woche so werden die Holzschnitzel die wir am Boden haben etwas feucht und geben diese Feuchtigkeit wieder im Raum ab.
    (Zitat von C. Zimmermann)
    (Dort schimmelt es scheinbar nicht?)

    Was die Fruchtfliegen betrifft. Überlege doch mal, wie das in Mittel- und Südamerika in den Tropen aussieht, wie viel Insekten da beim Obst ist, das bereits ein wenig angeknabbert ist. Da würde ich auch kurz Frau Zimmermann von APS fragen. Die könnten das "Problem" im Sommer auch haben.

    Lege doch lieber einen Flyer auf, wie viel Aufwand so 2 Papageien machen. Und v.a. auch kosten. Besonders so eine Jahresuntersuchung.
    Grüessli, Susanne :TOP:
    Wollte mal mich wieder kurz melden 8o Bin gerade etwas beschäftigt, wir haben noch einen grossen Umbau am laufen der auf die Schlussphase zu geht ^^

    Ich könnte für diese Dinge tatsächlich mal die APS anfragen, guter Tipp, danke. Das mach ich bei Gelegenheit. Mein Boden schimmelt bis jetzt wirklich nicht, ich habe jeden Tag das Tor offen. Wie es im Winter wird, weiss ich natürlich noch nicht.

    Den Amas gehts soweit gut. Sie sind bis jetzt nie auf dem Boden unten, das scheint ihnen irgendwie nicht ganz geheuer zu sein. :SI:
    Fressen aus der Hand tun sie jetzt schon recht gut, anfassen ist noch absolut gar nicht okey :NO: Gestern aber wollte Bibi mir auf die Schulter hüpfen, ich hab mich aber so erschrocken, dass sie wieder weg ging X/ denke ich werde das heute nochmals probieren, nun weiss ich ja, dass sie eventuell Kontakt suchen wird 8o Howy ist immer noch ziemlich vorsichtig und lässt lieber Bibi vorausgehen. Früchte und Gemüse wird am liebsten vom Spiess gegessen, dann endet es auch nicht als Wurfobjekt :SK:

    Sagt mal..ich hab grad kürzlich einen Bericht gesehen, dass man Sisal, Kokosfaser etc. nicht verwenden sollte, da sich die Fäden im Kropf ansammeln können und es dann zu einer OP kommt um es zu entfernen. Habt ihr damit Erfahrung? Ich hab relativ viele Seile aufgehängt, zwar besorge ich vorzu neue Äste, welche ich rein mache als Klettergelegenheit, aber für so ganz an der Decke sind die Seile halt schon praktisch. Besteht da wirklich eine reelle Gefahr, also muss ich es sofort entfernen? Oder ist das dann 1 Vogel von tausenden den es erwischt und ich hab noch ein paar Wochen Zeit um es zu ersetzen....
    Hi

    Habe ich jetzt noch nie gehört mit den Seilen. Ich verwende Seile etwa seit 20 Jahre und habe nie Probleme gehabt damit.
    Aber wenn einer Seile frisst kann das sicher mal passieren. Meine nagen dran rum wie es Amazonen halt so machen. Aber beobachtet das die das Fressen habe ich nie.
    Papageien haben keine Besitzer...Papageien haben Personal :-)



    Solange Menschen denken das Tiere nichts fühlen
    Müssen Tiere fühlen das Menschen nichts denken

    Hallo

    Wäre mir auch völlig neu. Ich würde nicht Alles für bare Münze nehmen, was man so liest und hört.

    Viel eher müsste man sich als Halter/in fragen, wenn Vögel Sisal und Kokosfaser fressen, aus welchem Grund sie dies tun und die Ernährung grundsätzlich überprüfen. Meiner Ansicht nach wäre dies klar die Folge eines Mangels.

    Im Falle von Sisal ist aber bei eher kleineren Vögel wichtig, dass das Sisal relativ kurz geschnitten ist, damit Verstrickungen, die bis zum Aufhängen führen könnten, nicht möglich sind.

    Gruss
    bird.001

    Neu

    Danke euch, dann bin ich ja beruhigt. Da ist halt manchmal die Gefahr von Facebook, da erfährt man Dinge, über die man sich sonst gar keine Gedanken macht :S
    Die Zwei fressen es zum Glück nicht, also ich konnte es nie beobachten. Sie finden es nur lustig meine Knoten aufzumachen 8o Damit ich auch ja beschäftigt bin, einmal in der Woche wieder neu zu knüpfen :PF:

    Ansonsten fangen sie jetzt langsam aber sicher an, auch das unbekannte Gemüse und Obst auszuprobieren. Es gab vorher auch immer ziemliches Geschrei, wenn die Körner leer waren. So langsam gewöhnen sie sich glaub dran, dass die halt irgendwann leer sind. Die letzten zwei Tage gab es kaum Geschrei am Abend, als ich nur Gemüse auffüllte und keine Körner :SI:

    Neu

    Ja, das mit den Knoten ist so ein Amazonen Hobby. Ich habe meinen Spielzeug selber gebastelt. Eine Lederschnur mit farbigen Holzperlen. An den Enden je ein satter Doppelknoten. Jeanny bringt das hin das sie die Doppelknoten auf kriegt und die Holzperlen schön Stück für Stück abzieht und hinlegt. Zusammenbauen darf ich dann wieder :D
    Papageien haben keine Besitzer...Papageien haben Personal :-)



    Solange Menschen denken das Tiere nichts fühlen
    Müssen Tiere fühlen das Menschen nichts denken