Gruppenhaltung Amazonen: Erfahrungen

    Gruppenhaltung Amazonen: Erfahrungen

    Hallo Zusammen

    Ich halte seit wenigen Monaten ein gegengeschlechtliches Amazonenpärchen (Gelbnacken) in einer Zimmervoliere (aktuell 3x2x2) mit Freiflug. Ich habe mir überlegt, ob ich, vor der Geschlechtsreife, die Zimmervoliere nochmals um jeweils 1 Meter vergrössere (4x3x2) und ein zweites Paar beheimate. Mir ist bewusst, dass nochmals Pflegeaufwand, Kosten, Lärm, Schmutz etc. dazukommt. Ich möchte mir das gründlich durch den Kopf gehen lassen. Was mich nachdenklich stimmt, ist, dass Amazonen während der Brutzeit ziemlich aggressiv werden können und die Paare sich zurückziehen. Demnach müssten die Paare eigentlich getrennt werden während der Brutzeit?

    Hat jemand von euch Erfahrungen mir der Gruppenhaltung von Amazonen? Was ist, wenn die Gruppe vor der Geschlechtsreife aller Vögel zusammengestellt werden? Müssen die Amazonen bei einer bestimmten Grösse der Voliere evtl. nicht mehr getrennt werden? Spielt die Aufzuchtform (Naturbrut, HZ, THZ) evtl. eine Rolle? Bei meinem Paar handelt es sich um eine THZ ab ca. 6-8 Woche (nach Angabe des Züchters).

    LG,
    Marco
    Hallo Marco,
    Schön, dass Du auch Amazonen hältst! Es sind tolle und liebenswerte Vögel und mit den Gelbnacken hast Du Dir ja fast die Clowns unter der Amas ausgesucht! :D Willst Du denn züchten mit Deinen Tieren? Willst Du sie lediglich brüten lassen, um sie ihr Verhalten ausleben zu lassen oder willst Du Nachwuchs?

    Bei mir lebt eine fünfköpfige Amazonengruppe, in der ein Paar auch schon gebrütet hat. Allerdings waren diese während der Brutzeit separat in der Voliere im Vogelzimmer untergebracht. Das Zimmer misst 3.5x4 Meter und es hat noch eine kleinere Aussenvoliere dazu. Unsere Gruppe lebt seit bald 10 Jahren zusammen; es sind alles unterschiedliche Amazonen aus zweiter und dritter Hand, teils mit Handycap und teils ziemlich alt. Ob Du NB oder HA hast spielt eher einer untergeordnete Rolle. Beim Zusammenstellen von zwei noch nicht geschlechtsreifen "Paaren" (das sind sie ja streng genommen erst wenn sie eben geschlechtsreif sind) kann man noch so manche Überraschung erleben..... :PF: Die Vögel suchen sich dann den Partner aus, der ihnen gefällt und leider ist es nicht immer so, dass sich zwei richtige Paare bilden. Wenn zwei Hähne sich dann für dasselbe Weibchen interessieren, haben Du und Deine Vögel Dauerstress und es kann sein, dass Du wieder ganz von vorne beginnen musst mit der Zusammenstellung. Mein Rat an Dich wäre hier, erst einmal das eine Paar sich finden lassen und später ev. ein zweites, auch bereits gefestigtes Paar dazuzusetzen. Falls zwei Paare Dein Ziel sind. Allerdings habe ich Zweifel, dass Du vier Amazonen ohne zu trennen zusammen brüten lassen kannst bei Deinem Platzangebot.

    Wenn Du einfach eine Gruppenhaltung anstrebst, bei der sich vier Amazonen gut vertragen sollen, kannst Du natürlich auch jetzt schon Jungvögel vergesellschaften. Das dürfte dann ziemlich einfach durchzuführen sein.
    Lieben Gruss von
    Lilo




    "Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, es ist die Illusion wissend zu sein."
    Stephen Hawking




    Hallo Lilo

    Vielen Dank für deine Antwort :)

    Ich möchte später gerne eine Gruppe halten in einer grösseren Innenvoliere mit Zugang zu einer Aussenvoliere. Dies wird aber erst in 2-3 Jahren möglich sein. Im Moment ist das Platzangebot auf 4x3x2 Meter beschränkt - das Zimmer gibt einfach nicht mehr her :). Ich werde die Voliere so oder so im Verlaufe des nächsten Jahres von 3x2x2 auf 4x3x2 vergrössern.

    Ich denke, dass ich mich Moment liebevoll um meine zwei vorhandenen Amazonen kümmere und erst später, wenn ich mehr Platz habe, mich mit der Gruppenhaltung auseinandersetze.. Vielleicht klappt es ja auch und meine 2 Amazonen werden ein Paar, dann könnte ich den Nachwuchs behalten. Ich würde Sie gerne brüten lassen, und bei Möglichkeit auch züchten. Es ist halt auch eine Frage des Platzangebotes - wenn ich die Papageien nicht selber halten kann, dann würde ich nur nachziehen, falls ich Halter mit entsprechendem Wissen, Interesse, Zeit und Möglichkeiten (Platz, Finanziell) finde. Wie gross ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass zwei gegengeschlechtliche Jungtiere ein echtes Paar werden? Wird es eher fast nie ein Paar oder in den meisten Fällen?

    Im Moment bin ich von der raschen Entwicklung und der täglichen neuen Situationen fasziniert. Sie sind jetzt ein halbes Jahr alt - haben immer extrem Freude wenn ich da bin und albern die ganze Zeit rum. Wenn ich mich mit etwas anderem beschäftigen kommt häufig einer angeflogen, guckt mich an und zieht mit einem lauten ´Hallo´oder ´Juhui´die Aufmerksamkeit auf sich. Juhui habe ich nur ein paar mal gesagt, als ich sie abgeduscht habe. Das hat mit ihren offenen Flügeln und Tänzchen nach einem ´Juhui´ ausgesehen :)

    Zwei Fragen hätte ich noch: Ich finde, dass meine Amazonen viel leiser sind als erwartet. Eigentlich sind sie nur kurz laut, wenn der Staubsauger läuft oder Musik, ansonsten plappern sie viel rum. Wird die befürchtete halbe Stunde am Morgen und halbe Stunde am Abend (Schwarm zurückrufen) erst im Laufe der Zeit oder mit der Geschlechtsreife ausgebaut?

    Die andere Frage: Jeden Tag (oder jeden zweiten) übe ich mit einem Klicker verschiedenes mit den Papageien. Sie scheinen extrem Freude zu haben und lernen schnell. Ich habe danach Video vom Aviator Fluggeschirr gefunden, das sollte mit dem Klicker auch ´trainierbar´sein. Ich habe auch viel kritisches gelesen. Ich habe mir ein Fluggeschirr bestellt, und als ich es dem Weibchen behutsam angezogen habe (das ging leicht), wurde sie unruhig, hat gebissen und wollte es losreissen. Ich habe es sofort abgezogen (habe auch einen kräftigen Biss abgekriegt) und habe es seither sein gelassen, da ich denke, dass der Stress für die Papageien zu gross ist. Habt ihr Erfahrungen damit, oder was ist eure Meinung zu dem Thema? Nebst dem Fliegen hätte ich gedacht, dass auch Spaziergänge an der Sonne damit schön wären.

    Gut, langer Text :) - Ich grüsse euch - ich werde das nächste Mal ein paar Bilder der beiden hochladen.

    Marco
    Hallo Marco,

    ich verstehe Deinen Wunsch, die eigenen Papageien brüten zu lassen und unterstütze Dich voll und ganz im Sinne einer sinnvollen Beschäftigung für das Papageienpaar. Die Vögel sind sehr gut beschäftigt damit und Du als Halter lernst viel über ihr Verhalten. Die Chance, dass Deine 2 Vögel ein Paar werden (..sind sie blutsfremd?...weiss nicht mehr..) stehen sehr gut - umso besser, wenn keine andere Auswahl da ist ;) Amazonen sind Opportunisten :D
    Zur Frage der Nachzucht möchte ich Dir Folgendes ans Herz legen, ohne allzu "moralisch" sein zu wollen: Amazonenpapageien sind sehr leicht nachzuzüchten und entsprechend gibt es sehr viele davon. Wie Du weisst, werden sie sehr alt und so gibt es sehr viele Abgabetiere, die ihr Zuhause verloren haben und dann im Tierheim oder einer Auffangstation landen. Eine solche Station ist die APS in Matzingen. Ich rate Dir dringend, dort einmal unverbindlich einen Besuch abzustatten, bevor Du eigenen Nachwuchs produzierst. Sie haben Besuchstage und mit der Tierpflegerin Cathrin kannst Du jederzeit einen Termin vereinbaren. Die APS sucht genau solche Halter wie Du sie Dir für Deinen Nachwuchs suchen und wünschen würdest :PF:
    Bei uns leben ausschliesslich Abgabetiere und Du kannst Dich gerne bei mir für einen Besuch anmelden.

    Zu Deinen Fragen: Jetzt ist es Winterzeit sind die Vögel ruhiger. Deine Amas zeigen ihr akustisches Talent schon noch, warte bis zum Frühling 8o Zudem ist der Chor ausbaufähig...
    Aviator: Lese hier doch mal nach, da findest Du die umfangreichsten Informationen zum Thema Aviator und mehr.
    Meine persönliche Meinung ist, dass die Unfallgefahr zu gross ist. Lieber die Vögel so halten, dass sie selbst in die Sonne sitzen können und es ausreichend Platz zum Fliegen im Alltag gibt.
    Lieben Gruss von
    Lilo




    "Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, es ist die Illusion wissend zu sein."
    Stephen Hawking




    Hallo Lilo

    Vielen Dank für deine Antwort. Mit den Abgabetieren hast du natürlich recht. Ich werde die APS 2019 mal besuchen. Wenn die Idee konkreter wird, werde ich mich da umschauen - auch ein Besuch deiner Amazonengruppe würde mich interessieren :)

    Ich werde das Thema an dieser Stelle schliessen und freue mich auf regen Austausch im neuen Jahr :)

    E guets neuis!!
    Lieber Gruss,
    Marco